Eine Uhr ist ein Instrument, um Zeit zu messen, zu behalten und anzuzeigen. Im allgemeinen Sprachgebrauch bezieht sich eine „Uhr“ auf ein beliebiges Gerät zum Messen und Anzeigen der Zeit. Uhren und andere Uhren, die man mit sich tragen kann, gibt es in zahlreichen Varianten.

Geschichte der Uhr

Die Uhr ist eine der ältesten menschlichen Erfindungen, die die Notwendigkeit erfüllt, Zeitintervalle zu messen, die kürzer sind als die natürlichen Einheiten: der Tag, der Mondmonat und das Jahr. Vorrichtungen, die mit mehreren physikalischen Prozessen arbeiten, wurden im Laufe der Jahrtausende verwendet. Eine Sonnenuhr zeigt die Zeit an, indem sie die Position eines Schattens auf einer ebenen Fläche anzeigt. Es gibt eine Reihe von Timern, ein bekanntes Beispiel ist die Sanduhr. Wasseruhren sind neben den Sonnenuhren möglicherweise die ältesten Zeitmessgeräte.

Arten von Uhren

Wasseruhren

Das Prinzip von Wasseruhren existiert schon sehr lange – bereits um 1500 vor Christus wurde einer Grabinschrift zufolge in Ägypten eine bereits ausgereifte Wasseruhr angefertigt. Heutzutage ist die Wasseruhr als Zeitmessgerät nicht mehr relevant, bietet aber dekorativen Nutzen und kann im Unterricht eingesetzt werden, um Kindern ein Zeitgefühl zu vermitteln.

Sonnenuhr

Die scheinbare Position der Sonne am Himmel bewegt sich im Laufe eines Tages und spiegelt die Rotation der Erde wider. Die von stationären Objekten geworfenen Schatten bewegen sich entsprechend, so dass ihre Positionen zur Anzeige der Tageszeit verwendet werden können. Eine Sonnenuhr zeigt die Zeit an, indem sie die Position eines Schattens auf einer (gewöhnlich) flachen Oberfläche anzeigt, deren Markierungen den Stunden entsprechen. Sonnenuhren waren in der Antike weit verbreitet.

Arten von uhren

Uhren verwenden verschiedene Möglichkeiten, um Zeit zu messen. Uhren brauchen eine Art von Dauerschlag oder Bewegung, um die Veränderung der Zeit zu verfolgen. Alte Wasseruhren arbeiteten durch die stetige Bewegung von Wasser aus einem Behälter mit einem Loch im Boden zu einem anderen Behälter ohne Loch. Andere Uhren verwenden Pendel, Federn und Zahnräder, um die Veränderung der Zeit korrekt zu verfolgen.

Digitale Uhren arbeiten, indem sie die Schwingungen von Quarzen messen, wenn sie mit Elektrizität geladen sind. Die Schwingungsfrequenz des Kristalls ändert sich nicht.

Atomuhren verwenden die elektromagnetischen Wellen, die von Atomen wie Cäsium absorbiert und emittiert werden, um die Zeit zu messen. Sie sind die präzisesten Uhren der Welt.

Es gibt viele Arten von Uhren. Die zwei häufigsten Arten von Anzeigen auf Uhren sind „analog“ und „digital“.

Analoge Uhren

Analoge Uhren verwenden Winkel, um die Zeit zu bestimmen. Sie haben Hände, die sich um das Zifferblatt drehen. Die Position der Hände zeigt die Zeit an. Das Gesicht der Uhr ist eine flache Scheibe. Es wird oft die Nummern eins bis zwölf auf dem Gesicht haben, um es leichter zu lesen. Analoge Uhren haben gewöhnlich zwei oder drei Hände. Wenn es zwei hat, gibt es eine große Hand oder Minutenzeiger und eine kleinere Hand, den Stundenzeiger. Uhren mit drei Händen haben auch eine zweite Hand. Diese Hand ist normalerweise ungefähr so ​​lang wie der Minutenzeiger, aber viel dünner.

Jede Hand zeigt die Zeit an, nach der sie benannt ist, und bewegt sich für jede Bewegung zur nächsten größeren Hand um eine komplette Umdrehung um die Uhr herum. Zum Beispiel bewegt sich der Sekundenzeiger in 60 Sekunden um die Uhr herum. Es bewegt sich einmal pro Sekunde. Wenn es sich rund um die Uhr bewegt, bewegt sich der Minutenzeiger um ein Feld nach vorne. Wenn sich der Minutenzeiger um das Zifferblatt herum bewegt (was 60 Minuten dauert), bewegt sich der Stundenzeiger um einen Abschnitt nach vorne. Die Sekunden- und Minutenzeiger nehmen 60 Bewegungen auf, um sich rund um die Uhr zu bewegen, der Stundenzeiger braucht nur 12 Bewegungen, um das Gleiche zu tun.

Digitale Uhren

Funkgesteuerte Uhr

Eine funkgesteuerte digitale Uhr

Digitaluhren verwenden Zahlen, um die Zeit anzuzeigen. LCDs und LEDs sind für digitale Uhren üblich. Im Gegensatz zu analogen Uhren, die auf 12 Stunden basieren, können digitale Uhren entweder eine 12-Stunden-Uhr (oft mit Uhr für Morgen und Uhr für Nachmittag / Nacht) oder eine 24-Stunden-Uhr verwenden. Digitale Uhren sind normalerweise kleiner und einfacher zu benutzen und zu lesen als analoge Uhren, aber sie können auch viel größer gemacht werden. Neue digitale Uhren können sich sogar über das Internet oder Funksignale korrigieren.

Geräusche

Es gibt auch Uhren, die Ton verwenden, normalerweise zusammen mit einem Zifferblatt oder anderen Mitteln, um die Zeit anzuzeigen. Der Klang könnte so einfach wie eine Glocke oder so komplex sein, dass es sich genauso anhört wie eine Person. Viele Uhren, die dies tun, sind alt und werden eher von Federn oder Gewichten als von Batterien oder anderen Formen elektrischer Energie angetrieben. Einige spezielle Uhren werden oft von Menschen benutzt, die blind sind oder nicht