• Der enthauptete Kopf einer toten Schlange kann noch Stunden nach dem Tod beißen. Diese Arten von Bisse enthalten in der Regel große Mengen an Gift.
  • Was als die „gefährlichste“ Schlange gilt, hängt sowohl von der Gesundheitsversorgung eines bestimmten Landes als auch von der Verfügbarkeit von Gegengiften nach einem Biss ab. Nach diesen Kriterien ist die gefährlichste Schlange der Welt die Sägeviper, die jedes Jahr mehr Menschen beißt und tötet als jede andere Schlange.
  • Schlangen leben überall auf der Erde außer Irland, Island, Neuseeland und den Nord- und Südpolen.
  • Von den rund 725 Arten von Giftschlangen weltweit können 250 einen Menschen mit einem Biss töten.
  • Schlangen entstanden vor etwa 100 Millionen Jahren aus einem vierbeinigen Reptilien-Vorfahren – höchstwahrscheinlich einer kleinen, wühlenden, landgebundenen Eidechse. Einige Schlangen, wie Pythons und Boas, haben immer noch Spuren von Hinterbeinen.

weiterlesen